Rezension von Monika Halbinger - Von Opfern, Tätern und jenen dazwischen.

Jedem politisch Interessierten, aber auch politischen Funktionär in Österreich kann diese ausgezeichnete Studie, verfasst von einer Mitarbeiterin des österreichischen Parlaments, nur empfohlen werden, auch um ein etwas selbstkritischeres Bewusstsein für den Einfluss des Antisemitismus auf die Konstruktion der 2. Republik zu erhalten.

Der gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstandene rassische Antisemitismus ist bis heute in Wien durch die Person des diesbezüglich berüchtigten Bürgermeisters Karl Lueger im Straßenbild allgegenwärtig. Erst kürzlich wurde am Karl-Lueger-Denkmal eine Informationstafel angebracht, die auf Luegers Gesinnung hinweist...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0